Bohnenbällchen – Vegane Fleischbällchen

Es ist eine köstliche und proteinreiche Alternative zu traditionellen Fleischbällchen und eignet sich perfekt als Hauptgericht, Beilage oder Snack!

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 20 - 25 Minuten
Bohnenbällchen – Vegane Fleischbällchen

Es ist eine köstliche und proteinreiche Alternative zu traditionellen Fleischbällchen und eignet sich perfekt als Hauptgericht, Beilage oder Snack!

Typ: Snacks

Schlüsselwörter: Bohnenbällchen

Gesamtzeit: 20 - 25 Minuten

Rezept-Zutaten:

Bohnenbällchen sind köstliche und proteinreiche vegane Fleischbällchen, die perfekt zu Pasta, Reis oder als Füllung für Sandwiches und Wraps passen. Diese Bällchen sind herzhaft, würzig und voller Geschmack. Sie werden aus einer Mischung aus Bohnen, Haferflocken, Gewürzen und Kräutern hergestellt und sind einfach zuzubereiten.

Zutaten

  • 1 Dose (ca. 400 g) schwarze Bohnen, abgetropft und gründlich gespült
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Esslöffel gemahlene Leinsamen + 3 Esslöffel Wasser (als Ei-Ersatz)
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Olivenöl zum Braten

Anleitung

1. Vorbereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Leinsamen-Ei vorbereiten

Die gemahlenen Leinsamen und das Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen und etwa 5 Minuten quellen lassen, bis eine gelartige Konsistenz entsteht.

3. Bohnen zerdrücken

Die abgetropften und gespülten schwarzen Bohnen in eine große Schüssel geben und mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken.

4. Zutaten hinzufügen

Die fein gehackte Zwiebel, Knoblauchzehen, Tomatenmark, vorbereitetes Leinsamen-Ei, gemahlener Kreuzkümmel, Paprikapulver, getrockneter Oregano, Salz und Pfeffer zu den zerdrückten Bohnen geben.

5. Haferflocken einarbeiten

Die Haferflocken hinzufügen und alle Zutaten gut vermengen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Bei Bedarf mehr Haferflocken hinzufügen, wenn die Masse zu feucht ist, oder etwas Wasser, wenn sie zu trocken ist.

6. Formen der Bällchen

Aus der Masse kleine Bällchen formen und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Bällchen leicht flach drücken, damit sie gleichmäßig garen.

7. Backen

Die Bällchen im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten backen, bis sie goldbraun und fest sind.

7. Braten (optional)

Alternativ können die Bällchen auch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze gebraten werden, bis sie von allen Seiten goldbraun und knusprig sind.

8. Servieren

Die Bohnenbällchen heiß servieren und nach Belieben mit einer Sauce oder als Beilage zu Pasta, Reis oder Salat genießen.

Tipps

  • Wenn die Masse zu klebrig ist, können Sie etwas Paniermehl oder zusätzliche Haferflocken hinzufügen, um die Konsistenz zu verbessern.
  • Für zusätzlichen Geschmack können Sie frische Kräuter wie Petersilie oder Koriander zur Masse hinzufügen.
  • Um sicherzustellen, dass die Bällchen beim Backen gleichmäßig garen, können Sie sie gelegentlich wenden oder das Backblech im Ofen drehen.

Serviervorschläge

Servieren Sie die veganen Bohnenbällchen als Hauptgericht mit einer leckeren Tomatensauce und Pasta oder als Füllung für Sandwiches und Wraps. Sie eignen sich auch hervorragend als Beilage zu Reisgerichten oder Salaten. Dazu passt ein frischer grüner Salat oder knuspriges Baguette.

Varianten

  • Statt schwarzen Bohnen können Sie auch andere Bohnensorten wie Kidneybohnen oder Kichererbsen verwenden.
  • Für eine glutenfreie Option können Sie glutenfreie Haferflocken verwenden oder die Haferflocken durch glutenfreie Semmelbrösel ersetzen.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Gewürzen und Aromen, um den Geschmack der Bohnenbällchen zu variieren. Versuchen Sie zum Beispiel Currypulver für eine indische Note oder italienische Kräuter für einen mediterranen Geschmack.
Share This Article