Nudeln mit Brokkoli, Pestosauce und Nüssen

Diese Nudeln mit Brokkoli, Pestosauce und Nüssen sind ein wahrer Genuss für Pasta-Liebhaber. Zarte Nudeln werden mit knackigem Brokkoli und einer köstlichen Pesto-Sauce aus frischem Basilikum, Knoblauch, Pinienkernen und Olivenöl kombiniert. Die gerösteten Nüsse verleihen diesem Gericht eine zusätzliche Knusprigkeit und machen es zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis.

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 25 - 30 Minuten
Nudeln mit Brokkoli

Diese Nudeln mit Brokkoli, Pestosauce und Nüssen sind ein wahrer Genuss für Pasta-Liebhaber. Zarte Nudeln werden mit knackigem Brokkoli und einer köstlichen Pesto-Sauce aus frischem Basilikum, Knoblauch, Pinienkernen und Olivenöl kombiniert. Die gerösteten Nüsse verleihen diesem Gericht eine zusätzliche Knusprigkeit und machen es zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis.

Schlüsselwörter: Nudeln mit Brokkoli, Pestosauce und Nüssen

Gesamtzeit: 25 - 30 Minuten

Rezept-Zutaten:

  • Brokkoli, Pestosauce und Nüssen

Nudeln sind ein universelles Lieblingsgericht, das auf unzählige Arten zubereitet werden kann. In diesem Rezept werden zarte Nudeln mit frischem Brokkoli, hausgemachter Pesto und gerösteten Nüssen kombiniert, um ein Gericht zu kreieren, das sowohl köstlich als auch nahrhaft ist. Die vielfältigen Aromen und Texturen machen diese Nudeln mit Brokkoli zu einer wahren Geschmacksexplosion auf Ihrem Teller.

Zutaten

  • 300 g Nudeln (z.B. Linguine, Spaghetti oder Penne)
  • 1 Brokkoli, in kleine Röschen geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g frischer Basilikum
  • 50 ml Olivenöl
  • 30 g veganer Parmesan (optional)
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Eine Handvoll geröstete Nüsse (z.B. Walnüsse, Mandeln oder Pinienkerne), grob gehackt

Anleitung

1. Nudeln kochen

Bringen Sie einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen. Kochen Sie die Nudeln gemäß den Anweisungen auf der Verpackung, bis sie al dente sind. Gießen Sie die Nudeln in ein Sieb ab und stellen Sie sie beiseite, dabei etwas Kochwasser aufbewahren.

2. Brokkoli vorbereiten

Während die Nudeln kochen, können Sie den Brokkoli vorbereiten. Schneiden Sie den Brokkoli in kleine Röschen und stellen Sie ihn beiseite.

3. Pesto zubereiten

In einem Mixer oder einer Küchenmaschine die gehackten Knoblauchzehen, Pinienkerne, frischen Basilikumblätter, Olivenöl, veganen Parmesan (falls verwendet), Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen. Mixen Sie die Zutaten zu einer glatten Paste, wobei nach Bedarf etwas Kochwasser der Nudeln hinzugefügt werden kann, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

4. Brokkoli blanchieren

Geben Sie die Brokkoliröschen in den Topf mit kochendem Wasser und blanchieren Sie sie für etwa 2-3 Minuten, bis sie leicht weich sind. Gießen Sie den Brokkoli dann in ein Sieb ab und spülen Sie ihn unter kaltem Wasser ab, um den Garprozess zu stoppen. Stellen Sie den blanchierten Brokkoli beiseite.

5. Nudeln und Brokkoli vermengen

Geben Sie die gekochten Nudeln und den blanchierten Brokkoli zurück in den Topf. Gießen Sie die zubereitete Pesto über die Nudeln und den Brokkoli und vermengen Sie alles gut, bis die Nudeln und der Brokkoli gleichmäßig mit der Pesto bedeckt sind.

6. Nüsse rösten

In einer Pfanne die gehackten Nüsse ohne Zugabe von Öl bei mittlerer Hitze rösten, bis sie leicht goldbraun sind und duften.

7. Servieren

Portionieren Sie die Nudeln mit Brokkoli auf Teller und garnieren Sie sie mit den gerösteten Nüssen. Nach Belieben können Sie noch etwas veganen Parmesan darüberstreuen. Servieren Sie die Nudeln sofort und genießen Sie diesen köstlichen Pasta-Traum.

Tipps für Perfekte Nudeln mit Brokkoli, Pestosauce und Nüssen

  1. Al dente kochen: Achten Sie darauf, die Nudeln al dente zu kochen, damit sie nicht zu weich werden.
  2. Pesto nach Geschmack anpassen: Experimentieren Sie mit den Zutaten der Pesto, um den Geschmack nach Ihrem persönlichen Vorlieben anzupassen.
  3. Brokkoli nicht überkochen: Blanchieren Sie den Brokkoli nur kurz, damit er seine knackige Textur behält.
  4. Geröstete Nüsse für Extra-Crunch: Das Rösten der Nüsse verstärkt ihren Geschmack und verleiht den Nudeln eine knusprige Textur.
  5. Variationen: Sie können das Rezept durch Zugabe von weiterem Gemüse wie Cherrytomaten, Spinat oder gerösteten Paprikastreifen variieren.

Serviervorschläge und Variationen

  1. In einer Schüssel servieren: Ordne die Reisglasnudeln mit Gemüse in einer schönen Schüssel an und garniere sie mit frischen Kräutern wie Koriander oder Frühlingszwiebeln. Reiche dazu zusätzliche Sojasauce oder süß-saure Chili-Sauce für einen zusätzlichen Geschmackskick.
  2. Als Hauptgericht servieren: Serviere die Reisglasnudeln mit Gemüse als eigenständiges Hauptgericht. Du kannst sie mit gebratenem Tofu, Tempeh oder knusprigen gebratenen Pilzen ergänzen, um eine vollständige Mahlzeit zu kreieren.
  3. Als Beilage servieren: Verwende die Reisglasnudeln als Beilage zu anderen asiatischen Gerichten wie gebratenem Reis, Pad Thai oder süß-sauerem Gemüse. Sie passen auch gut zu gegrilltem Fleisch oder Fisch für eine abwechslungsreiche Mahlzeit.
  4. Mit gerösteten Erdnüssen bestreuen: Streue geröstete Erdnüsse über die Reisglasnudeln, um ihnen eine knusprige Textur und einen köstlichen nussigen Geschmack zu verleihen. Die Erdnüsse ergänzen das Gemüse perfekt und sorgen für eine zusätzliche Geschmacksdimension.
  5. Mit verschiedenen Gemüsesorten: Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini, Karotten, Brokkoli oder Pilzen, um deinen Reisglasnudeln eine abwechslungsreiche Note zu verleihen. Du kannst auch saisonales Gemüse verwenden, um das Gericht noch frischer und interessanter zu gestalten.
  6. Mit einer würzigen Soße: Bereite eine würzige Soße aus Sojasauce, Ingwer, Knoblauch und Chili vor und serviere sie über den Reisglasnudeln für einen zusätzlichen Kick. Du kannst auch eine süß-saure Soße oder eine Erdnusssoße verwenden, um dem Gericht eine andere Geschmacksrichtung zu verleihen.
  7. Mit Kokosmilch: Verwende Kokosmilch als Basis für deine Soße, um den Reisglasnudeln eine cremige und aromatische Note zu verleihen. Du kannst auch Currypaste hinzufügen, um ein asiatisches Curry-Geschmackserlebnis zu kreieren.
  8. Mit frischem Obst: Füge frisches Obst wie Ananas, Mango oder Papaya zu den Reisglasnudeln hinzu, um ihnen eine süße und exotische Note zu verleihen. Das frische Obst ergänzt das Gemüse perfekt und sorgt für eine ausgewogene Geschmackskombination.

Mit diesen Serviervorschlägen und Variationen kannst du deine asiatischen Reisglasnudeln mit Gemüse ganz nach deinem Geschmack anrichten und genießen!

Share This Article