Vegane Bao Buns

Zarte, gedämpfte Teigtaschen gefüllt mit knusprig gebratenem Tofu und knackigem Gemüse, perfekt für einen köstlichen Snack oder eine leichte Mahlzeit. Die Teigtaschen sind herzhaft, flauschig und umhüllen eine umami-reiche Füllung, die Ihre Geschmacksknospen verwöhnt. Ein Geschmackserlebnis, das Sie nicht verpassen sollten!

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 1 Stunde und 45 Minuten
Vegane Bao Buns

Zarte, gedämpfte Teigtaschen gefüllt mit knusprig gebratenem Tofu und knackigem Gemüse, perfekt für einen köstlichen Snack oder eine leichte Mahlzeit. Die Teigtaschen sind herzhaft, flauschig und umhüllen eine umami-reiche Füllung, die Ihre Geschmacksknospen verwöhnt.

Typ: Snacks

Schlüsselwörter: Bao Buns

Gesamtzeit: 1 Stunde und 45 Minuten

Rezept-Zutaten:

Vegane Bao Buns sind eine köstliche und vielseitige Spezialität aus der asiatischen Küche. Diese gedämpften Teigtaschen sind weich, flauschig und perfekt zum Befüllen mit einer Vielzahl von herzhaften oder süßen Füllungen geeignet. In diesem Rezept werden die Bao Buns mit einer leckeren veganen Gemüsefüllung und einer würzigen Soße serviert, die eine Fusion aus Aromen und Texturen bietet.

Zutaten

Für die Bao Buns:

  • 350 g Weizenmehl
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Trockenhefe
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 180 ml warmes Wasser

Für die vegane Gemüsefüllung:

  • 1 große Karotte, in feine Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprika, in feine Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in feine Streifen geschnitten
  • 1 kleine Zucchini, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Esslöffel Sojasoße
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 1 Teelöffel geröstetes Sesamöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Teelöffel frischer Ingwer, gerieben
  • 1 Teelöffel Maisstärke gemischt mit 2 Esslöffel Wasser (als Bindemittel)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für die würzige Soße:

  • 3 Esslöffel Sojasoße
  • 2 Esslöffel Reisessig
  • 1 Teelöffel Sambal Oelek oder Sriracha (je nach gewünschter Schärfe)
  • 1 Teelöffel geröstetes Sesamöl
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein gehackt (als Garnitur)

Anleitung

Zubereitung der Bao Buns:

  1. Das Weizenmehl in eine große Schüssel sieben und den Zucker und die Trockenhefe hinzufügen. Gut vermischen.

  2. Das Pflanzenöl zum Mehl geben und nach und nach das warme Wasser hinzufügen, während Sie den Teig kneten, bis er glatt und elastisch ist. Dies dauert etwa 5-7 Minuten.

  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in die Schüssel zurücklegen. Mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

  4. Nachdem der Teig aufgegangen ist, nochmals kurz durchkneten und in 12 gleich große Stücke teilen. Jedes Stück zu einer kleinen Kugel formen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche flach drücken, um runde Teiglinge zu formen.

  5. Jede Teigkugel mit einem Nudelholz zu einem ovalen Fladen ausrollen, der in der Mitte etwas dicker ist als am Rand.

  6. Einen Bambuskorb oder ein Sieb mit Backpapier auslegen und die Teigfladen hineinlegen. Den Bambuskorb über einen Topf mit kochendem Wasser stellen und die Bao Buns darin etwa 15 Minuten lang dämpfen, bis sie aufgegangen und durchgegart sind.

Zubereitung der veganen Gemüsefüllung:

  1. In einer Pfanne oder einem Wok das geröstete Sesamöl erhitzen. Den gehackten Knoblauch und Ingwer hinzufügen und kurz anbraten, bis sie duften.

  2. Die Karotten-, Paprika- und Zucchinistreifen hinzufügen und unter Rühren etwa 3-4 Minuten braten, bis sie leicht weich sind, aber noch bissfest.

  3. Die Sojasoße und den Reisessig über das Gemüse gießen und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die mit Maisstärke-Wasser-Mischung verdicken, indem Sie sie unter ständigem Rühren in die Pfanne geben. Die Gemüsefüllung vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Zubereitung der würzigen Soße:

  1. Alle Zutaten für die Soße in einer kleinen Schüssel vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  2. Die Soße abschmecken und bei Bedarf mehr Sambal Oelek oder Sriracha für zusätzliche Schärfe hinzufügen.

Zusammenstellung der Bao Buns:

  1. Die gedämpften Bao Buns vorsichtig halbieren, ohne sie ganz durchzuschneiden.

  2. Die vegane Gemüsefüllung gleichmäßig auf die Bao Buns verteilen.

  3. Die würzige Soße über die Füllung träufeln und mit gehackten Frühlingszwiebeln garnieren.

  4. Die Bao Buns auf Serviertellern anrichten und sofort servieren, solange sie noch warm sind.

Tipps

  • Achten Sie darauf, den Teig gut zu kneten, damit er schön elastisch wird und die Bao Buns eine fluffige Textur erhalten.
  • Um sicherzustellen, dass die Bao Buns gleichmäßig garen, sollten sie im Dampfgarer nicht zu eng beieinander liegen und genügend Platz haben, um sich auszudehnen.
  • Wenn Sie keine Bambuskörbe haben, können Sie die Bao Buns auch in einem normalen Dampfgarer oder einem Sieb über einem Topf mit kochendem Wasser dämpfen.

Serviervorschläge

Servieren Sie die veganen Bao Buns als Vorspeise, Hauptgericht oder Snack für besondere Anlässe oder gesellige Zusammenkünfte. Sie passen hervorragend zu einer Vielzahl von Beilagen wie gebratenem Reis, gedünstetem Gemüse oder asiatischen Salaten. Dazu passt ein leichter grüner Tee oder ein erfrischender Ingwer-Minz-Cocktail.

Varianten

  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten für die Füllung, je nach Saison und persönlichem Geschmack. Sie können auch Tofu, Pilze oder Seitan für eine proteinreichere Variante hinzufügen.
  • Statt einer veganen Gemüsefüllung können Sie die Bao Buns auch mit süßen Füllungen wie Marmelade, Kokoscreme oder gedünsteten Früchten servieren, um eine süße Version des Gerichts zu kreieren.
  • Für eine glutenfreie Option können Sie glutenfreies Mehl oder eine Mischung aus Reismehl und Kartoffelstärke verwenden, um die Bao Buns zuzubereiten.
Share This Article