Vegane Pasta-Fusilli mit Gemüse

Diese vegane Pasta-Fusilli mit Gemüse sind eine einfache und dennoch köstliche Mahlzeit, die in weniger als 30 Minuten zubereitet werden kann. Die bunte Mischung aus gedrehten Nudeln und frischem Gemüse wird mit einer würzigen Tomatensauce serviert und ist sowohl für Wochenabende als auch für besondere Anlässe geeignet.

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 25 - 30 Minuten
Vegane Pasta-Fusilli mit Gemüse

Diese vegane Pasta-Fusilli mit Gemüse sind eine einfache und dennoch köstliche Mahlzeit, die in weniger als 30 Minuten zubereitet werden kann. Die bunte Mischung aus gedrehten Nudeln und frischem Gemüse wird mit einer würzigen Tomatensauce serviert und ist sowohl für Wochenabende als auch für besondere Anlässe geeignet.

Schlüsselwörter: Pasta-Fusilli

Gesamtzeit: 25 - 30 Minuten

Rezept-Zutaten:

Pasta ist ein zeitloser Klassiker, der sich durch seine Vielseitigkeit und Einfachheit auszeichnet. In diesem Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie eine köstliche und gesunde vegane Pasta-Fusilli mit einer bunten Mischung aus frischem Gemüse zubereiten können. Diese aromatische und sättigende Mahlzeit ist perfekt für alle, die nach einem schnellen und dennoch nahrhaften Gericht suchen, das sowohl köstlich als auch ausgewogen ist.

Zutaten

  • 300 g Pasta-Fusilli (oder eine andere Pasta Ihrer Wahl)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 200 g Cherrytomaten, halbiert
  • 100 g frischer Spinat
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL getrocknete italienische Kräuter (z.B. Oregano, Thymian, Basilikum)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Optional: Veganer Parmesan zum Servieren
  • Frische Kräuter (z.B. Basilikum) zum Garnieren

Anleitung

1. Pasta kochen

Bringen Sie einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen. Kochen Sie die Pasta-Fusilli gemäß den Anweisungen auf der Verpackung, bis sie al dente sind. Gießen Sie die gekochte Pasta in ein Sieb ab und lassen Sie sie abtropfen. Stellen Sie die Pasta beiseite.

2. Zwiebel und Knoblauch anbraten

Erhitzen Sie das Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Geben Sie die fein gehackte Zwiebel und den gehackten Knoblauch in die Pfanne und braten Sie sie unter gelegentlichem Rühren an, bis sie weich und duftend sind, aber nicht braun werden.

3. Gemüse hinzufügen

Fügen Sie die geschnittenen Paprika und die Zucchinischeiben zu den angebratenen Zwiebeln und dem Knoblauch hinzu. Braten Sie das Gemüse für etwa 5-7 Minuten an, bis es weich wird und leicht gebräunt ist.

4. Tomatenmark und Gewürze hinzufügen

Geben Sie das Tomatenmark zu dem angebratenen Gemüse in der Pfanne und rühren Sie es gut um, damit es sich gleichmäßig verteilt. Fügen Sie dann die getrockneten italienischen Kräuter hinzu und würzen Sie alles mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Rühren Sie die Zutaten gut um, damit sich die Aromen vermischen.

5. Cherrytomaten und Spinat unterheben

Fügen Sie die halbierten Cherrytomaten zu dem Gemüse in der Pfanne hinzu und vermengen Sie alles vorsichtig. Lassen Sie die Cherrytomaten für etwa 2-3 Minuten köcheln, damit sie weich werden und ihre Aromen freisetzen. Fügen Sie dann den frischen Spinat hinzu und lassen Sie ihn zusammenfallen, bis er leicht welk ist.

6. Pasta hinzufügen

Geben Sie die gekochten Pasta-Fusilli zu dem Gemüse in der Pfanne und vermengen Sie alles gut, damit die Pasta gleichmäßig mit dem Gemüse und der Sauce bedeckt ist. Kochen Sie die Pasta für weitere 2-3 Minuten in der Pfanne, damit sie die Aromen der Sauce aufnehmen kann.

7. Servieren

Portionieren Sie die vegane Pasta-Fusilli mit Gemüse auf Teller und garnieren Sie sie nach Belieben mit veganem Parmesan und frischen Kräutern wie Basilikum. Servieren Sie die Pasta sofort heiß und genießen Sie dieses köstliche und sättigende Gericht.

Tipps für Perfekte Vegane Pasta-Fusilli mit Gemüse

  1. Al dente kochen: Achten Sie darauf, die Pasta al dente zu kochen, damit sie nicht zu weich wird.

  2. Vielfältiges Gemüse verwenden: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten je nach Saison und Geschmack.

  3. Frische Kräuter für mehr Aroma: Verwenden Sie frische Kräuter wie Basilikum oder Petersilie zum Garnieren, um der Pasta zusätzliches Aroma zu verleihen.

  4. Saft der Cherrytomaten nutzen: Die Cherrytomaten geben beim Kochen ihren Saft ab, der die Sauce geschmackvoller macht. Lassen Sie sie daher etwas köcheln, bevor Sie die Pasta hinzufügen.

  5. Reste aufbewahren: Die Pasta-Fusilli mit Gemüse eignet sich hervorragend zum Aufwärmen und kann am nächsten Tag als Mittag- oder Abendessen serviert werden.

Serviervorschläge und Variationen

  1. Klassisch italienisch: Serviere die Pasta-Fusilli mit Gemüse auf einem großen Servierteller und streue frisch geriebenen veganen Parmesan darüber. Garniere das Gericht mit frischen Basilikumblättern und einem Spritzer Olivenöl für einen klassisch italienischen Geschmack.
  2. In einer bunten Schüssel: Ordne die Pasta-Fusilli mit Gemüse in einer großen Schüssel an und garniere sie mit in Scheiben geschnittenen Kirschtomaten, dünn geschnittenen Frühlingszwiebeln und gehackten frischen Kräutern wie Petersilie oder Oregano. Serviere dazu knuspriges Knoblauchbrot für einen rustikalen Genuss.
  3. Als Salatvariante: Lasse die Pasta-Fusilli mit Gemüse abkühlen und mische sie mit einer leichten Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamico-Essig, Senf und Honig oder Agavendicksaft. Füge frische Rucola oder Spinatblätter hinzu und serviere den Salat als erfrischende Vorspeise oder Beilage.
  4. Mit einer cremigen Soße: Bereite eine cremige Soße aus püriertem Gemüse wie Zucchini, Kürbis oder Blumenkohl zu und serviere sie über den Pasta-Fusilli. Garniere das Gericht mit gehackten Walnüssen oder Pinienkernen für eine zusätzliche Textur und einen nussigen Geschmack.
  5. Mit verschiedenen Gemüsesorten: Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini, Auberginen, Pilzen oder Spargel, um deinen Pasta-Fusilli eine Vielzahl von Aromen und Texturen zu verleihen. Du kannst auch saisonales Gemüse verwenden, um das Gericht frisch und abwechslungsreich zu gestalten.
  6. Mit einer würzigen Tomatensoße: Bereite eine würzige Tomatensoße mit Knoblauch, Zwiebeln, Tomatenmark und italienischen Gewürzen zu und serviere sie über den Pasta-Fusilli. Du kannst auch eine scharfe Chilisoße oder eine würzige Pesto-Soße verwenden, um dem Gericht eine zusätzliche Geschmacksdimension zu verleihen.
  7. Mit glutenfreier Pasta: Verwende glutenfreie Pasta-Fusilli, um das Gericht glutenfrei zu machen und es für Personen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie geeignet zu machen. Du kannst auch Vollkornpasta verwenden, um das Gericht ballaststoffreicher zu machen und den glykämischen Index zu senken.
  8. Mit proteinreichen Zutaten: Füge proteinreiche Zutaten wie gebratenen Tofu, Tempeh oder Hülsenfrüchte wie Kichererbsen oder Linsen zu den Pasta-Fusilli hinzu, um sie noch nahrhafter und sättigender zu machen. Diese Zutaten ergänzen das Gemüse perfekt und sorgen für eine ausgewogene Mahlzeit.

Mit diesen Serviervorschlägen und Variationen kannst du deine veganen Pasta-Fusilli mit Gemüse ganz nach deinem Geschmack anrichten und genießen!

Share This Article