Vegane Pierogi mit Kirschen und Marmelade

Vegane Pierogi mit Kirschen und Marmelade sind ein himmlisches, süßes Gericht, das besonders in den Sommermonaten beliebt ist. Diese polnischen Teigtaschen sind einfach zuzubereiten und können sowohl als Dessert als auch als süßes Hauptgericht genossen werden. Die Kombination aus saftigen Kirschen und fruchtiger Marmelade in einem zarten Teigmantel ist unwiderstehlich.

Rina Rina Total Time: 55 Minuten
Vegane Pierogi mit Kirschen und Marmelade

Vegane Pierogi mit Kirschen und Marmelade sind ein himmlisches, süßes Gericht, das besonders im Sommer beliebt ist. Diese polnischen Teigtaschen sind einfach zuzubereiten und eignen sich als Dessert oder süßes Hauptgericht. Die Kombination aus saftigen Kirschen und fruchtiger Marmelade in zartem Teig ist unwiderstehlich.

Typ: Abendessen, Dessert

Schlüsselwörter: Teigtaschen

Vorbereitungszeit: 45 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 55 Minuten

Rezept-Zutaten:

Vegane Pierogi mit Kirschen und Marmelade sind ein himmlisches, süßes Gericht, das besonders in den Sommermonaten beliebt ist. Diese polnischen Teigtaschen sind einfach zuzubereiten und können sowohl als Dessert als auch als süßes Hauptgericht genossen werden. Die Kombination aus saftigen Kirschen und fruchtiger Marmelade in einem zarten Teigmantel ist unwiderstehlich.

Zutaten

Teig

  • 500 g Mehl
  • 250 ml warmes Wasser
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 500 g frische Kirschen (entsteint) oder 400 g Kirschen aus dem Glas (abgetropft)
  • 3-4 EL Zucker (nach Geschmack)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Kirschmarmelade oder andere rote Marmelade
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zum Kochen

  • 1 TL Salz
  • 2 EL Pflanzenöl

Zum Servieren

  • Puderzucker
  • Frische Minzblätter (optional)
  • Vegane Sahne oder Vanilleeis (optional)

Anleitung

Schritt 1: Teig zubereiten

  1. Mehl, Wasser, Öl und Salz mischen: In einer großen Schüssel das Mehl, das warme Wasser, das Pflanzenöl und die Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte elastisch, aber nicht klebrig sein. Falls er zu trocken ist, etwas mehr Wasser hinzufügen, ist er zu klebrig, etwas mehr Mehl einarbeiten.
  2. Teig ruhen lassen: Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Schritt 2: Füllung vorbereiten

  1. Kirschen vorbereiten: Die Kirschen entsteinen, falls frische Kirschen verwendet werden. Bei Kirschen aus dem Glas diese gut abtropfen lassen.
  2. Füllung mischen: In einer Schüssel die Kirschen mit Zucker, Zitronensaft, Kirschmarmelade und Vanilleextrakt vermengen. Gut durchrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Kirschen gleichmäßig überzogen sind.

Schritt 3: Pierogi formen

  1. Teig ausrollen: Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (etwa 2 mm dick).
  2. Kreise ausstechen: Mit einem runden Ausstecher oder einem Glas (ca. 8-10 cm Durchmesser) Kreise aus dem Teig ausstechen.
  3. Füllen: Auf jeden Teigkreis etwa 1 TL der Kirschfüllung geben. Die Ränder leicht mit Wasser befeuchten.
  4. Falten und verschließen: Die Teigkreise zu Halbkreisen falten und die Ränder gut zusammendrücken, damit die Füllung nicht herausquillt. Die Ränder mit einer Gabel leicht eindrücken, um ein schönes Muster zu erhalten und sicherzustellen, dass sie gut verschlossen sind.

Schritt 4: Pierogi kochen

  1. Wasser aufkochen: In einem großen Topf reichlich Wasser mit 1 TL Salz und 2 EL Pflanzenöl zum Kochen bringen.
  2. Pierogi kochen: Die Pierogi portionsweise in das kochende Wasser geben. Sobald sie an die Oberfläche steigen, noch 2-3 Minuten weiterkochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Schritt 5: Servieren

  1. Anrichten: Die fertigen Pierogi auf Tellern anrichten.
  2. Garnieren: Mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben mit frischen Minzblättern, veganer Sahne oder Vanilleeis servieren.

Tipps

  • Teig: Der Teig lässt sich besser verarbeiten, wenn er gut durchgeknetet und ausreichend geruht hat.
  • Füllung: Achte darauf, nicht zu viel Füllung in die Teigtaschen zu geben, da sie sonst beim Kochen aufplatzen könnten.
  • Aufbewahrung: Ungekochte Pierogi können auf einem bemehlten Blech eingefroren und dann in Gefrierbeuteln aufbewahrt werden. Sie können direkt aus dem Gefrierfach ins kochende Wasser gegeben werden, verlängere einfach die Kochzeit um 2-3 Minuten.

Serviervorschläge

  • Beilage: Ein leichter grüner Salat oder frisches Obst kann eine schöne Ergänzung zu den süßen Pierogi sein.
  • Saucen: Eine warme Vanillesoße oder eine fruchtige Beerenreduktion können den Geschmack der Pierogi zusätzlich unterstreichen.
  • Toppings: Neben Puderzucker und veganer Sahne sind gehackte Nüsse oder Kokosflocken ebenfalls leckere Toppings.

Varianten

Herzhafte Pierogi

Statt einer süßen Füllung können die Pierogi auch herzhaft gefüllt werden. Beliebte Füllungen sind Kartoffel-Zwiebel-Mischungen, Sauerkraut mit Pilzen oder Spinat mit veganem Käse.

Fruchtige Varianten

Probiere verschiedene Früchte für die Füllung aus, wie Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren. Die Marmelade kann entsprechend angepasst werden.

Nussige Pierogi

Für eine nussige Note kannst du gehackte Nüsse oder Mandeln zur Füllung hinzufügen. Diese verleihen den Pierogi eine interessante Textur und zusätzlichen Geschmack.

Zusammenfassung

Vegane Pierogi mit Kirschen und Marmelade sind ein wunderbares, süßes Gericht, das einfach zuzubereiten und unglaublich vielseitig ist. Mit einer saftigen Kirschfüllung in einem zarten Teigmantel eignen sie sich perfekt als Dessert oder süßes Hauptgericht. Dank der zahlreichen Variationsmöglichkeiten lassen sich die Pierogi ganz nach Geschmack und Saison anpassen. Probiere dieses Rezept aus und genieße die köstliche Kombination aus fruchtigen Kirschen und zartem Teig!

Share This Article