Vegane Pierogi mit Pilzfüllung

Vegane Pierogi mit Pilzfüllung sind eine köstliche, herzhafte Variante der traditionellen polnischen Teigtaschen. Sie sind vollgepackt mit aromatischen Pilzen und Gewürzen, perfekt als Hauptgericht oder Beilage. Diese Pierogi sind nicht nur lecker, sondern auch einfach zuzubereiten und ideal für eine pflanzliche Ernährung.

Rina Rina Total Time: 1 Stunde 5 Minuten
Vegane Pierogi mit Pilzfüllung

Vegane Pierogi mit Pilzfüllung sind eine köstliche, herzhafte Variante der traditionellen polnischen Teigtaschen, gefüllt mit aromatischen Pilzen und Gewürzen. Sie sind perfekt als Hauptgericht oder Beilage.

Typ: Abendessen

Schlüsselwörter: Pierogi

Vorbereitungszeit: 45 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde 5 Minuten

Rezept-Zutaten:

Vegane Pierogi mit Pilzfüllung sind eine köstliche, herzhafte Variante der traditionellen polnischen Teigtaschen. Sie sind vollgepackt mit aromatischen Pilzen und Gewürzen, perfekt als Hauptgericht oder Beilage. Diese Pierogi sind nicht nur lecker, sondern auch einfach zuzubereiten und ideal für eine pflanzliche Ernährung.

Zutaten

Teig

  • 500 g Mehl
  • 250 ml warmes Wasser
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 500 g Champignons oder andere Pilze, fein gehackt
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL frische Petersilie, gehackt

Zum Kochen

  • 1 TL Salz
  • 2 EL Pflanzenöl

Zum Servieren

  • Vegane saure Sahne oder Joghurt
  • Frische Kräuter (z.B. Petersilie oder Schnittlauch)
  • Gebratene Zwiebeln

Anleitung

Schritt 1: Teig zubereiten

  1. Mehl, Wasser, Öl und Salz mischen: In einer großen Schüssel das Mehl, das warme Wasser, das Pflanzenöl und die Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte elastisch, aber nicht klebrig sein. Falls er zu trocken ist, etwas mehr Wasser hinzufügen, ist er zu klebrig, etwas mehr Mehl einarbeiten.
  2. Teig ruhen lassen: Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Schritt 2: Füllung vorbereiten

  1. Pilze anbraten: In einer großen Pfanne das Pflanzenöl erhitzen und die fein gehackten Pilze darin anbraten, bis sie weich sind und die Flüssigkeit verdampft ist.
  2. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen: Die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch zu den Pilzen geben und weiterbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  3. Würzen: Sojasauce, Salz, Pfeffer, getrockneten Thymian und Paprikapulver zu der Pilzmasse hinzufügen und gut vermischen. Zum Schluss die frische Petersilie unterrühren und die Füllung abkühlen lassen.

Schritt 3: Pierogi formen

  1. Teig ausrollen: Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (etwa 2 mm dick).
  2. Kreise ausstechen: Mit einem runden Ausstecher oder einem Glas (ca. 8-10 cm Durchmesser) Kreise aus dem Teig ausstechen.
  3. Füllen: Auf jeden Teigkreis etwa 1 TL der Pilzfüllung geben. Die Ränder leicht mit Wasser befeuchten.
  4. Falten und verschließen: Die Teigkreise zu Halbkreisen falten und die Ränder gut zusammendrücken, damit die Füllung nicht herausquillt. Die Ränder mit einer Gabel leicht eindrücken, um ein schönes Muster zu erhalten und sicherzustellen, dass sie gut verschlossen sind.

Schritt 4: Pierogi kochen

  1. Wasser aufkochen: In einem großen Topf reichlich Wasser mit 1 TL Salz und 2 EL Pflanzenöl zum Kochen bringen.
  2. Pierogi kochen: Die Pierogi portionsweise in das kochende Wasser geben. Sobald sie an die Oberfläche steigen, noch 2-3 Minuten weiterkochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Schritt 5: Servieren

  1. Anrichten: Die fertigen Pierogi auf Tellern anrichten.
  2. Garnieren: Mit veganer saurer Sahne oder Joghurt und frischen Kräutern servieren. Optional mit gebratenen Zwiebeln garnieren.

Tipps

  • Teig: Der Teig lässt sich besser verarbeiten, wenn er gut durchgeknetet und ausreichend geruht hat.
  • Füllung: Achte darauf, nicht zu viel Füllung in die Teigtaschen zu geben, da sie sonst beim Kochen aufplatzen könnten.
  • Aufbewahrung: Ungekochte Pierogi können auf einem bemehlten Blech eingefroren und dann in Gefrierbeuteln aufbewahrt werden. Sie können direkt aus dem Gefrierfach ins kochende Wasser gegeben werden, verlängere einfach die Kochzeit um 2-3 Minuten.

Serviervorschläge

  • Beilage: Serviere die Pierogi mit einem frischen grünen Salat oder geröstetem Gemüse.
  • Saucen: Eine cremige vegane Pilzsauce oder eine einfache Tomatensauce passen hervorragend dazu.
  • Toppings: Neben veganer saurer Sahne sind gehackte Nüsse oder gebratene Pilze leckere Toppings.

Varianten

Kartoffel-Pilz-Pierogi

Kombiniere die Pilze mit gekochten und zerdrückten Kartoffeln für eine herzhafte Füllung.

Spinat-Pilz-Pierogi

Füge frischen oder gefrorenen Spinat zur Pilzfüllung hinzu, um die Pierogi noch nahrhafter zu machen.

Tofu-Pilz-Pierogi

Ersetze einen Teil der Pilze durch zerbröselten Tofu für eine proteinreichere Variante.

Zusammenfassung

Vegane Pierogi mit Pilzfüllung sind eine herzhafte und aromatische Mahlzeit, die einfach zuzubereiten ist. Mit einer Füllung aus saftigen Pilzen und einer perfekt abgeschmeckten Teighülle sind sie ideal für jede Gelegenheit. Die Vielseitigkeit dieses Rezepts erlaubt es, verschiedene Varianten und Servieroptionen auszuprobieren, um jedem Geschmack gerecht zu werden. Probiere diese köstlichen Teigtaschen aus und genieße eine authentische polnische Spezialität in veganer Form!

Share This Article