Vegane Reis-Frittata mit Zucchini, Paprika und Oliven

Diese vegane Reis-Frittata ist eine köstliche und sättigende Mahlzeit, die sich perfekt für ein herzhaftes Frühstück, einen Brunch oder ein leichtes Abendessen eignet. Die Kombination aus herzhaftem Reis, frischem Gemüse wie Zucchini und Paprika sowie salzigen Oliven macht diese Frittata zu einem wahren Genuss für Veganer und Nicht-Veganer gleichermaßen.

Rina Rina Total Time: 45 Minuten
Vegane Reis-Frittata mit Zucchini, Paprika und Oliven

Diese vegane Reis-Frittata ist eine köstliche und sättigende Speise, ideal für ein herzhaftes Frühstück, einen Brunch oder ein leichtes Abendessen. Die harmonische Verbindung von herzhaftem Reis, frischem Gemüse wie Zucchini und Paprika sowie salzigen Oliven macht diese Frittata zu einem wahren Genuss

Typ: Frühstück

Schlüsselwörter: Reis-Frittata

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Rezept-Zutaten:

Diese vegane Reis-Frittata ist eine köstliche und sättigende Mahlzeit, die sich perfekt für ein herzhaftes Frühstück, einen Brunch oder ein leichtes Abendessen eignet. Die Kombination aus herzhaftem Reis, frischem Gemüse wie Zucchini und Paprika sowie salzigen Oliven macht diese Frittata zu einem wahren Genuss für Veganer und Nicht-Veganer gleichermaßen.

Zubereitungsdauer

  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Kochzeit: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 45 Minuten

Zutaten

  • 1 Tasse Langkornreis
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Zucchini, gewürfelt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1/2 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1/4 Tasse schwarze Oliven, entkernt und halbiert
  • 1/4 Tasse frische Petersilie, gehackt
  • 1/2 Tasse Kichererbsenmehl
  • 1/4 Tasse Nährhefeflocken
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Olivenöl zum Braten

Anleitung

Reis kochen:
  1. Den Langkornreis gründlich abspülen und in einem Topf mit Gemüsebrühe zum Kochen bringen.
  2. Die Hitze reduzieren und den Reis zugedeckt köcheln lassen, bis er gar ist und die Flüssigkeit aufgesogen hat, etwa 15-20 Minuten.
  3. Den Reis vom Herd nehmen und beiseite stellen, um etwas abzukühlen.
Gemüse vorbereiten:
  1. In der Zwischenzeit die Zucchini und die rote Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.
Frittata-Mischung vorbereiten:
  1. In einer großen Schüssel das Kichererbsenmehl, die Nährhefeflocken, das Backpulver, den Kurkuma, Salz und Pfeffer vermengen.
  2. Langsam Wasser hinzufügen und gut umrühren, bis eine glatte Paste entsteht, die an die Konsistenz von Pfannkuchenteig erinnert.
Frittata zubereiten:
  1. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anbraten, bis sie weich und duftend sind.
  2. Die gewürfelte Zucchini und rote Paprika hinzufügen und weitere 5-7 Minuten braten, bis das Gemüse weich ist.
  3. Den gekochten Reis und die Oliven zum Gemüse in die Pfanne geben und gut vermischen.
  4. Die Frittata-Mischung über das Gemüse und den Reis gießen und gleichmäßig verteilen.
  5. Die Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten lang kochen lassen, bis die Unterseite der Frittata goldbraun und fest ist.
  6. Die Frittata vorsichtig mit einem Pfannenwender umdrehen und die andere Seite weitere 10-15 Minuten goldbraun und fest werden lassen.
Servieren:
  1. Die vegane Reis-Frittata auf einen Teller gleiten lassen und in Stücke schneiden.
  2. Mit frischer Petersilie garnieren und heiß oder bei Zimmertemperatur servieren.

Tipps

  • Verwenden Sie eine Antihaft-Pfanne, um sicherzustellen, dass die Frittata nicht am Boden kleben bleibt.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten wie Pilzen, Spinat oder Cherrytomaten, um Ihrer Frittata eine individuelle Note zu verleihen.
  • Wenn Sie es würziger mögen, fügen Sie etwas Cayennepfeffer oder Chili-Flocken zur Frittata-Mischung hinzu.

Serviervorschläge

  • Servieren Sie die vegane Reis-Frittata mit einem frischen grünen Salat und einem Klecks veganer Joghurtsauce für ein ausgewogenes und köstliches Mahl.
  • Diese Frittata eignet sich auch hervorragend als Beilage zu einem Brunch-Buffet oder als Mitbringsel für Potlucks und Picknicks.

Varianten

  • Statt Kichererbsenmehl können Sie auch Maismehl oder gemahlenen Hafer verwenden, um die Frittata zu binden.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Basilikum, um Ihrer Frittata zusätzlichen Geschmack zu verleihen.
  • Für eine proteinreichere Variante können Sie gekochte Linsen oder gewürfelten Tofu zur Frittata-Mischung hinzufügen.

Mit diesen ausführlichen Anweisungen können Sie eine köstliche vegane Reis-Frittata mit Zucchini, Paprika und Oliven zubereiten, die sowohl Ihren Gaumen als auch Ihren Bauch zufriedenstellen wird.

Share This Article