Vegane Schokoküsse

Genießen Sie den zarten Schmelz von veganen Schokoküssen, die mit einer köstlichen Mischung aus fluffigem Schaum und reichhaltiger Schokolade gefüllt sind. Diese süßen Leckereien sind perfekt für jeden Anlass und werden sicherlich Ihre Geschmacksknospen verwöhnen!

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 30 - 40 Minuten
Vegane Schokoküsse

Genießen Sie den zarten Schmelz von veganen Schokoküssen, die mit einer köstlichen Mischung aus fluffigem Schaum und reichhaltiger Schokolade gefüllt sind.

Typ: Dessert

Schlüsselwörter: Schokoküsse

Gesamtzeit: 30 - 40 Minuten

Rezept-Zutaten:

Vegane Schokoküsse sind eine süße und luftige Köstlichkeit, die an die traditionellen Schokoküsse erinnert, jedoch ohne tierische Produkte hergestellt wird. Diese zarten Schaumküsse sind mit einer köstlichen Schokoladenglasur überzogen und bieten einen unwiderstehlichen Genuss für alle, die Schokolade lieben. Sie sind einfach zuzubereiten und perfekt für besondere Anlässe oder als süße Leckerei zwischendurch.

Zutaten

Für die Schaummasse

  • 150 ml Aquafaba (Flüssigkeit aus einer Dose Kichererbsen)
  • 200 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Schokoladenglasur

  • 150 g vegane dunkle Schokolade, grob gehackt
  • 2 EL pflanzliche Milch (z.B. Mandel-, Soja- oder Hafermilch)

 

Anleitung 

1. Vorbereitung der Schaummasse

Die Flüssigkeit aus der Dose Kichererbsen (Aquafaba) in eine große, fettfreie Schüssel geben. Mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine auf hoher Stufe schlagen, bis sich steife Spitzen bilden und die Masse anfängt, weiß und luftig zu werden. Dies kann etwa 10-15 Minuten dauern.

2. Hinzufügen von Puderzucker und Vanilleextrakt

Den Puderzucker nach und nach in die geschlagene Aquafaba einrieseln lassen, während weiter geschlagen wird. Den Vanilleextrakt hinzufügen und weiter schlagen, bis sich die Masse verdickt und glänzend wird.

3. Formen der Schokoküsse

Die Schaummasse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine Tupfen der Schaummasse spritzen, um die Schokoküsse zu formen. Die Tupfen sollten etwa 3-4 cm im Durchmesser sein und einen kleinen Abstand zueinander haben.

4. Trocknen lassen

Die geformten Schokoküsse an einem kühlen und trockenen Ort für mindestens 6-8 Stunden oder über Nacht trocknen lassen, damit sie fest werden und die äußere Schicht leicht knusprig wird.

5. Herstellung der Schokoladenglasur

Die vegane dunkle Schokolade zusammen mit der pflanzlichen Milch in einem hitzebeständigen Behälter über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Dabei gelegentlich umrühren, bis eine glatte und gleichmäßige Schokoladenglasur entsteht.

6. Überziehen der Schokoküsse

Die getrockneten Schokoküsse vorsichtig in die geschmolzene Schokoladenglasur tauchen oder mit einem Löffel darüber gießen, um sie gleichmäßig zu überziehen. Dabei darauf achten, dass die Schokolade die gesamte Oberfläche bedeckt. Überschüssige Schokolade abtropfen lassen und die überzogenen Schokoküsse zurück auf das Backpapier legen.

7. Aushärten lassen

Die überzogenen Schokoküsse für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Schokoladenglasur fest wird und die Schokoküsse ihre endgültige Konsistenz erreichen.

 

Tipps

  • Verwende eine fettfreie Schüssel zum Schlagen der Aquafaba, da Fett die Schaumbildung beeinträchtigen kann.
  • Stelle sicher, dass keine Rückstände von Öl oder Fett auf dem Spritzbeutel oder den Spritztüllen vorhanden sind, da dies das Aufschlagen der Schaummasse behindern kann.

Serviervorschläge

  • Serviere die veganen Schokoküsse auf einer hübschen Platte oder in einer Bonbonschale als süße Leckerei für besondere Anlässe oder als Dessert bei geselligen Zusammenkünften.
  • Begleite sie mit einer Tasse heißer Schokolade oder einem aromatischen Tee für ein besonders gemütliches Geschmackserlebnis.

Varianten

  • Experimentiere mit verschiedenen Aromen, indem du der Schaummasse während des Schlagens z.B. Zitronen- oder Orangenextrakt hinzufügst, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu kreieren.
  • Verziere die überzogenen Schokoküsse vor dem Aushärten mit gehackten Nüssen, Kokosraspeln oder essbaren Blüten, um ihnen eine zusätzliche Geschmacks- und Texturkomponente zu verleihen.

Mit diesem ausführlichen Rezept kannst du im Handumdrehen köstliche vegane Schokoküsse zubereiten, die nicht nur vegan sind, sondern auch voller Geschmack und Textur stecken. Gönn dir diese luftigen Köstlichkeiten als süße Leckerei für zwischendurch oder als besonderes Dessert und genieße jeden Bissen!

Share This Article