Veganer Aprikosenkuchen

Dieser vegane Aprikosenkuchen ist eine köstliche und fruchtige Leckerei, die sowohl veganer als auch nicht-veganer Gäste begeistert. Die saftigen Aprikosen harmonieren perfekt mit dem süßen Kuchenteig und machen diesen Kuchen zu einem idealen Dessert für jede Gelegenheit.

Rina Rina Total Time: 1 Stunde
Veganer Aprikosenkuchen

Dieser vegane Aprikosenkuchen ist eine köstliche und fruchtige Delikatesse, die sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer gleichermaßen anspricht. Die saftigen Aprikosen verschmelzen perfekt mit dem süßen Kuchenteig und machen dieses Dessert zu einem idealen Genuss für jeden Anlass.

Typ: Dessert

Schlüsselwörter: Kuchen

Gesamtzeit: 1 Stunde

Rezept-Zutaten:

Dieser vegane Aprikosenkuchen ist eine köstliche und fruchtige Leckerei, die sowohl veganer als auch nicht-veganer Gäste begeistert. Die saftigen Aprikosen harmonieren perfekt mit dem süßen Kuchenteig und machen diesen Kuchen zu einem idealen Dessert für jede Gelegenheit.

Portionen: 8-10 Stücke

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
  • 120 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandel- oder Hafermilch)
  • 80 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 500 g frische Aprikosen, entkernt und halbiert
  • 2 EL Aprikosenmarmelade
  • 2 EL Mandelblättchen (optional, zum Bestreuen)

Anleitung:

  1. Vorbereitung des Backofens und der Form:
    • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    • Eine Backform (ca. 20-22 cm Durchmesser) einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.
  2. Teig zubereiten:
    • In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und Salz vermengen.
    • Pflanzliche Milch, Pflanzenöl und Vanilleextrakt hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Kuchen zusammenstellen:
    • Den Teig gleichmäßig in die vorbereitete Backform geben und glatt streichen.
    • Die halbierten Aprikosen mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen und leicht eindrücken.
  4. Backen:
    • Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und etwa 35-40 Minuten backen, bis er goldbraun ist und ein Zahnstocher sauber herauskommt, wenn man ihn in die Mitte des Kuchens steckt.
  5. Glasur vorbereiten:
    • Während der Kuchen backt, die Aprikosenmarmelade leicht erwärmen, bis sie flüssig ist.
  6. Kuchen glasieren:
    • Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
    • Die erwärmte Aprikosenmarmelade gleichmäßig über die heißen Aprikosen auf dem Kuchen verteilen.
  7. Servieren:
    • Den veganen Aprikosenkuchen vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen.
    • Nach Belieben mit Mandelblättchen bestreuen.
    • In Stücke schneiden und servieren.

Tipps:

  • Verwenden Sie reife und saftige Aprikosen für den besten Geschmack.
  • Sie können den Kuchen auch mit anderen frischen Früchten wie Pfirsichen oder Pflaumen zubereiten.
  • Statt Aprikosenmarmelade können Sie auch eine andere fruchtige Marmelade oder Gelee zum Glasieren verwenden.

Serviervorschläge:

  • Servieren Sie den veganen Aprikosenkuchen als Dessert mit einer Kugel veganem Vanilleeis oder einer Schlagsahne-Alternative.
  • Eine Tasse heißer Kaffee oder Tee rundet dieses köstliche Dessert perfekt ab.

Varianten:

  • Für eine zusätzliche Geschmacksnote können Sie dem Teig gehackte Nüsse oder Gewürze wie Zimt oder Kardamom hinzufügen.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Früchten und Marmeladen für Variationen des Rezepts, je nach Jahreszeit und Vorlieben.
Share This Article