Veganer Kürbiskuchen mit Sahne und Zimt

Veganer Kürbiskuchen mit Sahne und Zimt ist eine herbstliche Köstlichkeit, die nicht nur Veganer, sondern auch Nicht-Veganer begeistert. Die Kombination aus dem herzhaften Kürbisgeschmack, der luftigen Sahne und dem wärmenden Aroma von Zimt macht diesen Kuchen zu einem beliebten Dessert für gemütliche Abende oder besondere Anlässe. Dieses Rezept bietet eine vegane Alternative zu traditionellen Kürbiskuchen und ist einfach zuzubereiten.

Rina Rina Total Time: 1 Stunde 5 Minuten
Veganer Kürbiskuchen mit Sahne und Zimt

Veganer Kürbiskuchen mit Sahne und Zimt ist eine herbstliche Köstlichkeit, die mit ihrem herzhaften Kürbisgeschmack, luftiger Sahne und wärmendem Zimtaroma sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer begeistert und perfekt für gemütliche Abende oder besondere Anlässe ist.

Typ: Dessert, Snack

Schlüsselwörter: Kürbiskuchen

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 40-45 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde 5 Minuten

Rezept-Zutaten:

Veganer Kürbiskuchen mit Sahne und Zimt ist eine herbstliche Köstlichkeit, die nicht nur Veganer, sondern auch Nicht-Veganer begeistert. Die Kombination aus dem herzhaften Kürbisgeschmack, der luftigen Sahne und dem wärmenden Aroma von Zimt macht diesen Kuchen zu einem beliebten Dessert für gemütliche Abende oder besondere Anlässe. Dieses Rezept bietet eine vegane Alternative zu traditionellen Kürbiskuchen und ist einfach zuzubereiten.

Zutaten:

Für den Kürbiskuchen:

  • 250 g Mehl (Weizenmehl oder eine glutenfreie Mehlmischung)
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • Eine Prise Salz
  • 250 g Kürbispüree (frisch zubereitet oder aus der Dose)
  • 120 ml Pflanzenöl (z.B. Rapsöl oder Kokosöl)
  • 120 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandelmilch oder Hafermilch)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Sahne:

  • 400 ml vegane Schlagsahne (z.B. auf Soja- oder Haferbasis)
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Eine Prise gemahlener Zimt

Anleitung:

1. Vorbereitung:

  • Heize den Backofen auf 180°C vor und fetten Sie eine Backform (ca. 22 cm Durchmesser) leicht ein oder lege sie mit Backpapier aus.

2. Trockene Zutaten mischen:

  • In einer großen Schüssel das Mehl, den braunen Zucker, Backpulver, Natron, gemahlenen Zimt, Ingwer, Nelken, Muskatnuss und eine Prise Salz vermengen.

3. Flüssige Zutaten hinzufügen:

  • Füge das Kürbispüree, Pflanzenöl, pflanzliche Milch und Vanilleextrakt hinzu. Rühre die Zutaten mit einem Schneebesen oder einem Handmixer gerade so lange, bis sie sich verbunden haben. Achte darauf, den Teig nicht zu übermischen.

4. Backen:

  • Gieße den Teig in die vorbereitete Backform und streiche ihn glatt. Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen für 40-45 Minuten oder bis ein Zahnstocher, der in die Mitte des Kuchens gesteckt wird, sauber herauskommt.

5. Abkühlen lassen:

  • Lasse den Kürbiskuchen etwa 10 Minuten in der Form abkühlen, bevor du ihn auf ein Kuchengitter stürzt, um vollständig abzukühlen.

6. Sahne zubereiten:

  • Während der Kuchen abkühlt, schlage die vegane Schlagsahne mit Puderzucker, Vanilleextrakt und einer Prise Zimt steif.

7. Servieren:

  • Schneide den abgekühlten Kürbiskuchen in Stücke und serviere ihn mit einer großzügigen Portion der zubereiteten Sahne.

Tipps:

  • Verziere den Kürbiskuchen mit gerösteten Kürbiskernen oder gehackten Nüssen für zusätzlichen Crunch.
  • Wenn du keinen fertigen Kürbispüree hast, kannst du Kürbis (z.B. Hokkaido) schälen, würfeln, kochen und pürieren.
  • Überprüfe die Backzeit des Kuchens regelmäßig, da die genaue Backzeit je nach Ofen variieren kann.

Serviervorschläge:

  • Serviere den veganen Kürbiskuchen mit einer Kugel veganem Vanilleeis und einem Hauch Zimt für ein besonders köstliches Dessert.
  • Genieße den Kuchen mit einer Tasse heißem Tee oder einem würzigen Chai-Latte für eine gemütliche Auszeit.

Varianten:

  • Füge dem Teig gehackte Nüsse, Schokoladenstückchen oder getrocknete Früchte hinzu, um dem Kuchen eine zusätzliche Textur und Geschmack zu verleihen.
  • Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen wie Kardamom oder Sternanis, um dem Kürbiskuchen eine individuelle Note zu verleihen.
Share This Article