Tofu-Rührei mit geröstetem Gemüse und Vollkornbrot

Beginnen Sie Ihren Morgen mit einem köstlichen und nahrhaften Frühstück! Unser veganes Tofu-Rührei mit geröstetem Gemüse und Vollkornbrot ist eine schmackhafte und sättigende Option, die Ihnen den perfekten Start in den Tag ermöglicht.

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 30 Minuten
Tofu-Rührei mit geröstetem Gemüse und Vollkornbrot

Beginnen Sie Ihren Morgen mit einem köstlichen und nahrhaften Frühstück! Unser veganes Tofu-Rührei mit geröstetem Gemüse und Vollkornbrot ist eine schmackhafte und sättigende Option, die Ihnen den perfekten Start in den Tag ermöglicht.

Typ: Frühstück

Schlüsselwörter: Rührei

Gesamtzeit: 30 Minuten

Rezept-Zutaten:

Tofu-Rührei mit geröstetem Gemüse und Vollkornbrot ist ein leckeres und nahrhaftes veganes Frühstück, das Sie mit Energie für den Tag versorgt. Dieses Gericht kombiniert würziges Tofu-Rührei mit einer bunten Mischung aus geröstetem Gemüse und knusprigem Vollkornbrot für ein vollmundiges und befriedigendes Frühstückserlebnis.

Zutaten

Für das Tofu-Rührei:

  • 400 g festen Tofu, zerbröckelt
  • 1 kleine Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Für das geröstete Gemüse:

  • 2 Paprikaschoten, in Streifen geschnitten
  • 1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 1 Aubergine, in Würfel geschnitten
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel getrocknetes Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Weitere Zutaten:

  • Vollkornbrot, geröstet
  • Frische Petersilie oder Koriander zum Garnieren

Anleitung

1. Zubereitung des Tofu-Rühreis

  • Erhitzen Sie 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Fügen Sie die gehackte Zwiebel hinzu und braten Sie sie einige Minuten lang an, bis sie weich und glasig ist.
  • Geben Sie den gehackten Knoblauch hinzu und braten Sie ihn eine weitere Minute lang an, bis er duftet.
  • Fügen Sie den zerbröckelten Tofu zur Pfanne hinzu und braten Sie ihn unter gelegentlichem Rühren etwa 5-7 Minuten lang an, bis er leicht gebräunt ist.
  • Fügen Sie die Sojasauce, Kurkuma und gemahlenen Kreuzkümmel hinzu und rühren Sie alles gut um, damit der Tofu gleichmäßig gewürzt ist.
  • Kochen Sie den Tofu weiter, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

2. Zubereitung des gerösteten Gemüses

  • Heizen Sie den Ofen auf 200°C vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Verteilen Sie die Paprikastreifen, Zucchinischeiben und Auberginenwürfel auf dem Backblech.
  • Beträufeln Sie das Gemüse mit Olivenöl und bestreuen Sie es mit getrocknetem Oregano, Salz und Pfeffer nach Geschmack.
  • Rösten Sie das Gemüse etwa 20-25 Minuten lang im Ofen, bis es weich und leicht gebräunt ist.

3. Zusammenstellung des Frühstücks

  • Rösten Sie das Vollkornbrot und legen Sie es auf Teller.
  • Verteilen Sie das geröstete Gemüse auf dem Brot und geben Sie eine großzügige Portion des Tofu-Rühreis darüber.
  • Garnieren Sie das Gericht mit frischer Petersilie oder Koriander und servieren Sie es sofort.

Tipps

  • Für zusätzlichen Geschmack können Sie dem Tofu-Rührei verschiedene Gewürze hinzufügen, wie z.B. Paprikapulver, Knoblauchpulver oder Chili-Flocken.
  • Verwenden Sie eine Vielzahl von buntem Gemüse für das geröstete Gemüse, um das Gericht noch nahrhafter und geschmackvoller zu machen.
  • Sie können das Gericht nach Belieben mit Avocado- oder Tomatenscheiben, Salsa oder veganem Käse ergänzen.

Serviervorschläge

Servieren Sie das Tofu-Rührei mit geröstetem Gemüse und Vollkornbrot als herzhaftes veganes Frühstück, das Sie mit Energie für den Tag versorgt. Dazu passt ein frischer grüner Smoothie oder eine Tasse heißer Kaffee perfekt.

Varianten

  • Verwenden Sie anstelle von Vollkornbrot eine Scheibe Avocado-Toast oder eine Tortilla, um eine Tofu-Rührei-Wrap zu machen.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten für das geröstete Gemüse, wie z.B. Kirschtomaten, Brokkoli oder Pilze, je nach Vorliebe und Verfügbarkeit.
Share This Article