Veganes Stockbrot

Stockbrot ist ein unterhaltsames und leckeres Gericht für gesellige Zusammenkünfte im Freien. Diese vegane Version des Klassikers ist einfach zuzubereiten und bietet eine köstliche Ergänzung zu Lagerfeuern und Grillpartys. Es ist perfekt für alle, die eine pflanzliche Ernährung bevorzugen, und kann nach Belieben mit verschiedenen Toppings und Dips serviert werden.

Katharina Sachse By Katharina Sachse Total Time: 1 Stunde 20 Minuten
Stockbrot

Stockbrot ist ein unterhaltsames und leckeres Gericht für gesellige Zusammenkünfte im Freien. Diese vegane Version des Klassikers ist einfach zuzubereiten und bietet eine köstliche Ergänzung zu Lagerfeuern und Grillpartys. Es ist perfekt für alle, die eine pflanzliche Ernährung bevorzugen, und kann nach Belieben mit verschiedenen Toppings und Dips serviert werden.

Typ: Grillen, Snacks

Schlüsselwörter: Stockbrot

Gesamtzeit: 1 Stunde 20 Minuten

Rezept-Zutaten:

Stockbrot ist ein absoluter Klassiker, der bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt ist. Es ist nicht nur köstlich, sondern auch ein tolles Erlebnis, das gemeinsame Zubereiten und Backen über dem Lagerfeuer. In diesem Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie ein veganes Stockbrot zubereiten können, das genauso lecker ist wie das Original, aber ohne tierische Produkte auskommt. Perfekt für gemütliche Abende am Lagerfeuer oder als Spaß für die ganze Familie!

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 300 ml warmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Vegane Margarine oder Pflanzenöl zum Bestreichen
  • Optional: Kräuter, getrocknete Tomaten, Oliven oder andere Gewürze nach Geschmack

Anleitung

1. Teig zubereiten

In einer großen Schüssel das Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker und dem Salz vermengen. Fügen Sie nach und nach das warme Wasser hinzu und kneten Sie den Teig gut durch, bis er glatt und elastisch ist. Geben Sie das Olivenöl hinzu und kneten Sie den Teig nochmals, damit das Öl gut eingearbeitet wird. Decken Sie die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch ab und lassen Sie den Teig an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde aufgehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

2. Feuer vorbereiten

In der Zwischenzeit können Sie das Lagerfeuer vorbereiten. Bauen Sie eine Feuerstelle im Freien auf oder verwenden Sie einen Grill mit offener Flamme. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend trockenes Holz und Anzündmaterial haben, um das Feuer zu entfachen und es aufrechtzuerhalten.

3. Teig formen

Sobald der Teig aufgegangen ist, teilen Sie ihn in gleich große Stücke und formen Sie daraus lange Stränge, die Sie um Stockbrotstöcke wickeln können. Stellen Sie sicher, dass die Stränge nicht zu dick sind, damit das Stockbrot gleichmäßig gart.

4. Backen über dem Feuer

Wenn das Feuer gut brennt und die Glut heiß genug ist, können Sie die vorbereiteten Teigstränge um die Spitzen der Stockbrotstöcke wickeln. Halten Sie die Teigstücke über das Feuer und drehen Sie sie regelmäßig, damit sie von allen Seiten gleichmäßig braun werden und durchbacken. Dies dauert normalerweise etwa 10-15 Minuten, je nach Hitze des Feuers.

5. Genießen

Sobald das Stockbrot goldbraun und durchgebacken ist, nehmen Sie es vom Feuer und lassen Sie es kurz abkühlen. Bestreichen Sie es dann mit veganer Margarine oder Pflanzenöl und genießen Sie es warm direkt vom Stock.

Tipps für perfektes veganes Stockbrot

  1. Teigvariationen: Experimentieren Sie mit verschiedenen Mehl- und Gewürzsorten, um den Teig nach Ihrem Geschmack anzupassen. Sie können zum Beispiel Vollkornmehl verwenden oder dem Teig getrocknete Kräuter, Knoblauchpulver oder geriebenen veganen Käse hinzufügen.

  2. Stockbrotstöcke vorbereiten: Bevor Sie den Teig um die Stockbrotstöcke wickeln, sollten Sie sicherstellen, dass sie sauber und trocken sind. Entfernen Sie eventuelle Rinde oder Schmutz und spülen Sie die Stöcke gegebenenfalls ab. Sie können die Enden der Stöcke auch leicht abschälen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten, auf der der Teig besser haftet.

  3. Gleichmäßiges Backen: Drehen Sie das Stockbrot regelmäßig über dem Feuer, damit es von allen Seiten gleichmäßig braun und durchgebacken wird. Achten Sie darauf, dass Sie es nicht zu nah ans Feuer halten, um ein Verbrennen zu vermeiden, und kontrollieren Sie regelmäßig den Bräunungsgrad.

  4. Kreative Füllungen: Experimentieren Sie mit verschiedenen Füllungen für das Stockbrot, indem Sie zum Beispiel vegane Schokoladenstückchen, Marshmallows oder Obstkompott in den Teig einarbeiten. Dies verleiht dem Stockbrot zusätzlichen Geschmack und eine süße Überraschung im Inneren.

  5. Sicherheit beim Feuermachen: Achten Sie darauf, das Feuer an einem sicheren Ort im Freien zu entfachen und halten Sie immer einen Eimer Wasser oder einen Feuerlöscher in der Nähe, um im Notfall eingreifen zu können. Lassen Sie das Feuer niemals unbeaufsichtigt und stellen Sie sicher, dass es vollständig gelöscht ist, bevor Sie den Bereich verlassen.

Serviervorschläge und Variationen

  1. Klassisch am Lagerfeuer: Backe das vegane Stockbrot über offener Flamme am Lagerfeuer und serviere es warm direkt vom Stock. Dazu passen verschiedene Dips wie vegane Kräuterbutter, Hummus oder eine würzige Tomatensoße.
  2. Mit süßen Aufstrichen: Serviere das abgekühlte Stockbrot mit einer Auswahl an süßen Aufstrichen wie Erdnussbutter, Marmelade, Schokoladenaufstrich oder Ahornsirup. Die süßen Aufstriche ergänzen das warme Brot perfekt und sorgen für eine köstliche Nascherei.
  3. Als Beilage zu Suppen oder Eintöpfen: Genieße das Stockbrot als rustikale Beilage zu herzhaften Suppen oder Eintöpfen. Das warme Brot eignet sich perfekt zum Eintunken und rundet das Mahlzeit ab.
  4. Mit veganen Grillgerichten: Serviere das Stockbrot als Beilage zu veganen Grillgerichten wie Gemüsespießen, gegrilltem Tofu oder veganen Burger. Das Brot passt hervorragend zu den gegrillten Aromen und sorgt für eine sättigende Mahlzeit.
  5. Mit Kräutern und Gewürzen: Verleihe dem Teig für das Stockbrot zusätzlichen Geschmack, indem du frische oder getrocknete Kräuter und Gewürze hinzufügst. Experimentiere mit Rosmarin, Thymian, Knoblauchpulver oder italienischen Gewürzen für eine aromatische Note.
  6. Gefülltes Stockbrot: Füge dem Teig für das Stockbrot verschiedene Füllungen hinzu, wie zum Beispiel veganen Käse, Oliven, getrocknete Tomaten oder geröstete Knoblauchzehen. Rolle den Teig um die Füllung und backe das Stockbrot wie gewohnt über dem Lagerfeuer.
  7. Mit glutenfreien Zutaten: Verwende glutenfreies Mehl und glutenfreie Hefe, um das Stockbrot glutenfrei zu machen und es für Personen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie geeignet zu machen. Achte darauf, dass alle Zutaten glutenfrei sind, um sicherzustellen, dass das Stockbrot für alle Gäste verträglich ist.
  8. Süßes Stockbrot: Füge dem Teig für das Stockbrot Zucker, Zimt und Rosinen hinzu, um ein süßes Stockbrot zu kreieren. Serviere es mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft für ein köstliches Dessert oder einen süßen Snack.

Mit diesen Serviervorschlägen und Variationen kannst du dein veganes Stockbrot zu einem echten Highlight machen und deine Gäste begeistern!

Share This Article