Veganer Salat mit Falafel und Kichererbsen

Dieser vegane Salat mit Falafel und Kichererbsen ist eine gesunde, proteinreiche und sättigende Mahlzeit, die sich perfekt für Mittag- oder Abendessen eignet. Der Salat kombiniert knusprige Falafel, würzige Kichererbsen, frisches Gemüse und ein cremiges Tahini-Dressing. Diese bunte und nahrhafte Schüssel ist nicht nur lecker, sondern auch einfach zuzubereiten und ideal für die ganze Familie.

Rina Rina Total Time: 45 Minuten
Tasty vegan vegetarian salad with chickpea, falafel and leaves served on plate.
Veganer Salat mit Falafel und Kichererbsen

Dieser vegane Salat mit Falafel und Kichererbsen ist eine gesunde, proteinreiche und sättigende Mahlzeit, ideal für Mittag- oder Abendessen, die knusprige Falafel, würzige Kichererbsen, frisches Gemüse und ein cremiges Tahini-Dressing kombiniert.

Typ: Abendessen

Schlüsselwörter: Falafel

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Rezept-Zutaten:

Dieser vegane Salat mit Falafel und Kichererbsen ist eine gesunde, proteinreiche und sättigende Mahlzeit, die sich perfekt für Mittag- oder Abendessen eignet. Der Salat kombiniert knusprige Falafel, würzige Kichererbsen, frisches Gemüse und ein cremiges Tahini-Dressing. Diese bunte und nahrhafte Schüssel ist nicht nur lecker, sondern auch einfach zuzubereiten und ideal für die ganze Familie.

Zutaten

Für die Falafel

  • 200 g getrocknete Kichererbsen, über Nacht eingeweicht (oder 2 Dosen Kichererbsen, abgetropft und gespült)
  • 1 kleine Zwiebel, grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 1 Bund frische Petersilie oder Koriander
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 3-4 EL Kichererbsenmehl oder Mehl nach Wahl
  • Öl zum Braten

Für den Salat

  • 200 g gemischter Salat (z.B. Rucola, Spinat, Feldsalat)
  • 1 Gurke, in Scheiben geschnitten
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • 1 Dose Kichererbsen (400 g), abgetropft und gespült
  • 100 g geriebene Karotten

Für das Tahini-Dressing

  • 4 EL Tahini
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1-2 EL Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitung

Schritt 1: Falafel zubereiten

  1. Kichererbsen einweichen: Falls getrocknete Kichererbsen verwendet werden, diese über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und abtropfen lassen.
  2. Mischen: In einer Küchenmaschine die eingeweichten (oder Dosene) Kichererbsen, gehackte Zwiebel, Knoblauch und frische Kräuter (Petersilie oder Koriander) zu einer groben Paste verarbeiten.
  3. Gewürze hinzufügen: Kreuzkümmelpulver, Korianderpulver, Backpulver, Salz und Pfeffer zur Kichererbsen-Mischung geben. Alles gut vermischen.
  4. Mehl einarbeiten: Kichererbsenmehl oder anderes Mehl nach Wahl hinzugeben, bis die Mischung zusammenhält und formbar ist.
  5. Formen: Aus der Mischung kleine Bällchen oder flache Patties formen.
  6. Braten: Öl in einer Pfanne erhitzen und die Falafel bei mittlerer Hitze goldbraun und knusprig braten, dabei gelegentlich wenden. Die fertigen Falafel auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 2: Gemüse vorbereiten

  1. Salat waschen: Den gemischten Salat gründlich waschen und trocken schleudern.
  2. Gurke und Tomaten schneiden: Gurke in Scheiben und Tomaten in Würfel schneiden.
  3. Paprika und Zwiebel schneiden: Paprika in Streifen und die Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  4. Avocado schneiden: Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden.
  5. Karotten reiben: Die Karotten schälen und grob reiben.

Schritt 3: Tahini-Dressing zubereiten

  1. Zutaten mischen: In einer kleinen Schüssel Tahini, Zitronensaft, gehackten Knoblauch und Olivenöl verrühren.
  2. Konsistenz anpassen: Nach und nach Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  3. Abschmecken: Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4: Salat zusammenstellen

  1. Basis legen: Den gemischten Salat auf eine große Servierplatte oder in eine Schüssel geben.
  2. Gemüse verteilen: Gurken-, Tomaten-, Paprika- und Zwiebelscheiben sowie geriebene Karotten und Kichererbsen gleichmäßig auf dem Salat verteilen.
  3. Falafel hinzufügen: Die gebratenen Falafel auf dem Salat anrichten.
  4. Avocado anrichten: Avocadoscheiben auf den Salat legen.
  5. Dressing beträufeln: Das Tahini-Dressing großzügig über den Salat träufeln oder separat dazu servieren.

Tipps

  • Falafel: Wenn es schnell gehen soll, können auch fertige Falafel aus dem Supermarkt verwendet werden. Achten Sie auf die Zutatenliste, um sicherzustellen, dass sie vegan sind.
  • Kichererbsen: Für zusätzlichen Geschmack können die Kichererbsen vor dem Hinzufügen zum Salat kurz in einer Pfanne mit etwas Olivenöl, Paprika und Kreuzkümmel angebraten werden.
  • Frische: Bereiten Sie den Salat kurz vor dem Servieren zu, um die Frische der Zutaten zu bewahren.

Serviervorschläge

  • Wraps: Verwenden Sie den Salat als Füllung für Tortilla-Wraps oder Pita-Brote für eine leckere und handliche Mahlzeit.
  • Beilage: Dieser Salat eignet sich hervorragend als Beilage zu gegrilltem Gemüse oder anderen veganen Gerichten.
  • Vorspeise: Servieren Sie kleinere Portionen dieses Salats als Vorspeise für ein mehrgängiges Menü.

Varianten

Mediterraner Falafel-Salat

Fügen Sie marinierten und gegrillten Zucchini, Auberginen und Artischockenherzen hinzu. Garnieren Sie den Salat mit schwarzen Oliven und veganem Feta-Käse. Für das Dressing verwenden Sie eine Mischung aus Olivenöl, Zitronensaft und getrockneten Kräutern wie Oregano und Thymian.

Orientalischer Falafel-Salat

Ersetzen Sie die Kichererbsen im Salat durch Linsen oder Bohnen. Fügen Sie Granatapfelkerne und geröstete Pinienkerne hinzu. Für das Dressing mischen Sie Tahini, Zitronensaft, Ahornsirup und etwas gemahlenen Kreuzkümmel.

Exotischer Falafel-Salat

Verwenden Sie Mangowürfel und Ananasstücke im Salat und garnieren Sie mit Kokosflocken und gehackten Cashewkernen. Für das Dressing mischen Sie Kokosmilch, Limettensaft und ein wenig Agavendicksaft.

Dieser vegane Salat mit Falafel und Kichererbsen ist nicht nur vielseitig und einfach zuzubereiten, sondern bietet auch eine Fülle von Geschmackskombinationen, die sich an unterschiedliche Vorlieben und Ernährungsbedürfnisse anpassen lassen. Probieren Sie die verschiedenen Varianten aus und finden Sie Ihre Lieblingskombination!

Share This Article