Eis aus Avocado und Kokosnuss

Dieses vegane Eis aus Avocado und Kokosnuss ist eine erfrischende und cremige Leckerei, die mit natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker zubereitet wird. Die Avocado verleiht dem Eis eine samtige Textur, während die Kokosnuss für einen köstlichen Geschmack sorgt. Dieses Rezept ist einfach, gesund und ideal für heiße Tage.

Rina Rina Total Time: 6 Stunden
Eis aus Avocado und Kokosnuss

Dieses vegane Eis aus Avocado und Kokosnuss bietet eine erfrischende und cremige Leckerei ohne raffinierten Zucker, wobei die Avocado für eine samtige Textur und die Kokosnuss für einen köstlichen Geschmack sorgen.

Typ: Dessert

Schlüsselwörter: Eis

Gesamtzeit: 6 Stunden

Rezept-Zutaten:

Dieses vegane Eis aus Avocado und Kokosnuss ist eine erfrischende und cremige Leckerei, die mit natürlichen Zutaten und ohne raffinierten Zucker zubereitet wird. Die Avocado verleiht dem Eis eine samtige Textur, während die Kokosnuss für einen köstlichen Geschmack sorgt. Dieses Rezept ist einfach, gesund und ideal für heiße Tage.

Zutaten:

  • 2 reife Avocados
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml), gekühlt
  • 1/4 Tasse Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Eine Prise Salz
  • Optional: Früchte, Nüsse oder Schokoladenstückchen zum Garnieren

Anleitung:

1. Vorbereitung:

  • Stellen Sie sicher, dass die Kokosmilch mindestens 6 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank gekühlt wird, damit sich die feste Cremeschicht von der flüssigen trennt.

2. Avocado vorbereiten:

  • Halbieren Sie die Avocados, entfernen Sie den Kern und löffeln Sie das Fruchtfleisch in eine Schüssel.

3. Kokoscreme vorbereiten:

  • Öffnen Sie die gekühlte Dose Kokosmilch und schöpfen Sie vorsichtig die feste Cremeschicht aus der Dose. Trennen Sie die feste Creme von der klaren Flüssigkeit, da nur die Creme verwendet wird. Bewahren Sie die Flüssigkeit für andere Rezepte auf.

4. Mixen der Zutaten:

  • Geben Sie die Avocados, die Kokoscreme, Ahornsirup oder Agavendicksaft, Vanilleextrakt und eine Prise Salz in einen Mixer oder eine Küchenmaschine.

5. Mixen bis cremig:

  • Mixen Sie die Zutaten, bis eine cremige und gleichmäßige Masse entsteht. Schaben Sie gegebenenfalls die Seiten des Mixers ab, um sicherzustellen, dass alles gut vermischt ist.

6. Gefrieren:

  • Übertragen Sie die cremige Mischung in einen Behälter für Eis und glätten Sie die Oberfläche mit einem Löffel oder Spatel.
  • Decken Sie den Behälter mit einem Deckel oder Folie ab und stellen Sie ihn für mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank, bis das Eis fest ist.

7. Servieren:

  • Nehmen Sie das Eis etwa 10-15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank, damit es etwas weicher wird.
  • Löffeln Sie das vegane Avocado-Kokosnuss-Eis in Schalen und garnieren Sie es nach Belieben mit frischen Früchten, gehackten Nüssen oder Schokoladenstückchen.

Tipps:

  • Verwenden Sie reife Avocados für ein cremigeres und geschmackvolleres Eis.
  • Wenn Sie möchten, können Sie die Süße des Eises nach Ihrem Geschmack anpassen, indem Sie mehr oder weniger Ahornsirup oder Agavendicksaft hinzufügen.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Toppings wie Beeren, gerösteten Kokosraspeln oder gehackten Nüssen für zusätzlichen Geschmack und Textur.

Serviervorschläge:

  • Servieren Sie das vegane Avocado-Kokosnuss-Eis in hübschen Schalen oder Gläsern als erfrischendes Dessert nach einem Sommeressen.
  • Es eignet sich auch perfekt als köstliche Zwischenmahlzeit an heißen Tagen oder als süße Belohnung nach einem langen Arbeitstag.

Varianten:

  • Für eine cremigere Textur können Sie etwas pflanzliche Milch wie Mandelmilch oder Hafermilch hinzufügen.
  • Experimentieren Sie mit verschiedenen Aromen, indem Sie zum Beispiel etwas Limettensaft und Limettenabrieb für ein erfrischendes Limetten-Avocado-Eis hinzufügen.
  • Für einen zusätzlichen Crunch können Sie gehackte Nüsse oder Granola als Topping verwenden.
Share This Article