Vegane Rohkostkuchen aus gelber Mango mit Blaubeeren

Dieser vegane Rohkostkuchen kombiniert die exotische Süße gelber Mango mit frischen Blaubeeren, aromatischer Minze und knackigen Nüssen. Er ist eine gesunde und erfrischende Alternative zu herkömmlichen Kuchen und perfekt für warme Tage. Der Kuchen ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch ein optischer Hingucker auf jeder Kaffeetafel.

Rina Rina Total Time: 2 Stunden 30 Minuten
Vegane Rohkostkuchen aus gelber Mango mit Blaubeeren

Dieser vegane Rohkostkuchen vereint die exotische Süße gelber Mango mit frischen Blaubeeren, duftender Minze und knusprigen Nüssen. Als gesunde und erfrischende Alternative zu traditionellen Kuchen ist er ideal für warme Tage.

Typ: Frühstück, Dessert

Schlüsselwörter: Rohkostkuchen

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 2 Stunden

Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten

Rezept-Zutaten:

Dieser vegane Rohkostkuchen kombiniert die exotische Süße gelber Mango mit frischen Blaubeeren, aromatischer Minze und knackigen Nüssen. Er ist eine gesunde und erfrischende Alternative zu herkömmlichen Kuchen und perfekt für warme Tage. Der Kuchen ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch ein optischer Hingucker auf jeder Kaffeetafel.

Zutaten

Boden
  • 200 g Mandeln
  • 200 g Datteln, entsteint
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • 1 Prise Salz
Füllung
  • 2 reife gelbe Mangos, geschält und in Stücke geschnitten
  • 200 g Cashewnüsse, mindestens 4 Stunden eingeweicht
  • 100 ml Kokosmilch
  • 3 Esslöffel Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
Topping
  • 150 g frische Blaubeeren
  • Frische Minzblätter
  • Gehackte Nüsse (z.B. Mandeln oder Walnüsse)

Anleitung

1. Vorbereitung des Bodens
  1. Mandeln und Datteln vorbereiten: Die Mandeln und Datteln in einer Küchenmaschine oder einem leistungsstarken Mixer zerkleinern, bis eine klebrige Masse entsteht.
  2. Kokosöl und Salz hinzufügen: Das Kokosöl und eine Prise Salz zur Mandel-Dattel-Mischung geben und nochmals kurz mixen, bis alles gut vermischt ist.
  3. Boden formen: Die Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 24 cm Durchmesser) drücken und gleichmäßig verteilen. Mit einem Löffel oder den Fingern fest andrücken, sodass ein kompakter Boden entsteht. Die Form in den Kühlschrank stellen.
2. Zubereitung der Füllung
  1. Cashewnüsse abtropfen lassen: Die eingeweichten Cashewnüsse abtropfen lassen und zusammen mit den Mango-Stücken in den Mixer geben.
  2. Füllung mixen: Kokosmilch, Ahornsirup, Zitronensaft und Vanilleextrakt hinzufügen. Alles mixen, bis eine glatte, cremige Masse entsteht.
  3. Füllung auf den Boden geben: Die Mango-Cashew-Creme auf den vorbereiteten Boden in der Springform geben und gleichmäßig verteilen. Die Form wieder in den Kühlschrank stellen und mindestens 2 Stunden kühlen, bis die Füllung fest geworden ist.
3. Topping vorbereiten und den Kuchen servieren
  1. Topping vorbereiten: Kurz vor dem Servieren die frischen Blaubeeren waschen und gut abtropfen lassen. Die Minzblätter abzupfen und die Nüsse grob hacken.
  2. Kuchen garnieren: Den gekühlten Kuchen aus der Form lösen. Die Blaubeeren gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen, mit Minzblättern garnieren und die gehackten Nüsse darüber streuen.
  3. Servieren: Den Kuchen in Stücke schneiden und sofort genießen.

Tipps

  • Nüsse variieren: Sie können auch andere Nüsse wie Walnüsse oder Pekannüsse für den Boden verwenden.
  • Früchte variieren: Statt Mangos können Sie auch andere frische Früchte wie Pfirsiche oder Ananas für die Füllung verwenden.
  • Glutenfrei: Stellen Sie sicher, dass alle verwendeten Zutaten glutenfrei sind, falls erforderlich.

Serviervorschläge

  • Als Dessert: Dieser Kuchen eignet sich hervorragend als leichtes und fruchtiges Dessert nach einem herzhaften Mahl.
  • Auf der Kaffeetafel: Perfekt für einen Nachmittagstee oder eine Kaffeetafel, um Ihre Gäste zu beeindrucken.
  • Zu besonderen Anlässen: Servieren Sie den Kuchen bei Geburtstagsfeiern oder anderen besonderen Anlässen als gesunde Alternative zu traditionellen Kuchen.

Varianten

  • Schokoladenvariante: Fügen Sie der Füllung 2-3 Esslöffel rohes Kakaopulver hinzu, um einen schokoladigen Rohkostkuchen zu kreieren.
  • Zitronen- und Himbeervariante: Ersetzen Sie die Mango durch Zitronensaft und Zitronenschale für die Füllung und verwenden Sie frische Himbeeren als Topping.
  • Tropische Variante: Verwenden Sie Ananas und Kokosraspeln in der Füllung und dekorieren Sie den Kuchen mit getrockneten Kokoschips und Ananasstücken.

Genießen Sie diesen erfrischenden und gesunden veganen Rohkostkuchen, der nicht nur Ihre Geschmacksknospen erfreut, sondern auch eine nährstoffreiche und optisch ansprechende Bereicherung für jede Mahlzeit ist!

Share This Article